Gratis bloggen bei
myblog.de

and we don't care about the young folks.

im überschrift-lied gibts die textzeile "no one will suprise me, unless you do".
schön, hin und wieder noch meine parallelen zu dir ziehen zu können. hin und wieder muß das sein. hin und wieder im selbstmitleid suhlen ist angebracht. aber wirklich komisch, wie wenig mich mädchen begeistern, wenn sie nicht da sind.
wenn ich mit den verschiedenen mädchen alleine bin, sie treffe, mit ihnen bin eben, faszinieren sie mich und nehmen mich ein und anderes interessiert fast nicht. ich bau mir mein eigenes kleines universümmchen mit den mädchen auf. die eigene miniwelt. kein mädchen war bis jetzt wirklich in meiner ganzen manuwelt. alles wissend und so. alles wissend hört sich natürlich wieder wichtiger an, als ich bin. aber ich bin eben so zerstückelt, und die einen menschen sind fast nicht in dem einen bereich, und andere im andren bereich. wenn ich eine große feier machen würd, bei der ich alle menschen einlad, mit denen ich etwas zu tun hab, würde es viele komische grüppchen geben. und vielleicht würden sich einige fragen "was macht denn DER hier."
aber im grunde ist das egal.
erstens mach ich keine große feier und zweitens steh ich zu den menschen, die ich gern hab.

aber dieses eigene-welt ding is eben wohl auch das "erfolgsrezept". schätze ich. hoffe ich. denn was anderes kann ich mir nicht vorstellen, und das hört sich doch eben plausibel an. oder?
ansonsten bin ich natürlich auch für andere erklärungsversuche offen.

ja. ach. letztens hatte ich viele sachen im kopf, zum schreiben. über mädchen. über bestimmte und unbestimmte mädchen. über mich.
jetzt bin ich einfach nur froh, nach lettland zu kommen. bestimmt wird alles besser da. vielleicht gibt es da auch mädchen. und vielleicht kann ich mit denen ganz anders umgehen. und alles anders machen.
endlich mal hast du wieder glitzern lassen. als du erkannt hast, dass das selbstverherrlichende auch nur selbstmitleid war. ich bin so toll und niemand erkennt's. du hattest recht. in letzter zeit hab ich mein selbstmitleid aber schöner verpackt als früher.

mh. ja. ich hab wenig tolle menschen um mich rum, zur zeit. es hat mich ziemlich getroffen, als du ohne auch nur ein wort zu sagen, fort geblieben bist. ich dachte einfach, dass wir aus der zeit raus sind. aber gut, es gab ja gründe. nicht mal herzensgründe, sondern eben schulsachen.
wie auch immer.
ich freue mich sehr auf morgen. da sehe ich euch alle. das wird ein überlauf an tollen menschinnen. ich freue mich. so sehr hab ich mich schon lang nicht mehr auf nen tag gefreut.

juhu. morgen!

and we don't care about the young folks.

guten abend.
12.6.07 19:45


but your memory is here, and i'd like you to stay a warm light on a winters day.

hm. ich hätte gedacht, je öfter ich mit irgendwelchen verschiedenen personen schlafe, je mehr mädchen es gibt, desto weniger bedeuten mir die einzelnen. ich hatte gedacht, man stumpft oder härtet sich mit der zeit dann einfach ab. das geplänkel bedeutet einem dann weniger.

aber irgendwie scheint das so nicht zu funktionieren.



wieso seid ihr mädchen so dumm? so ... mir fällt gar kein wort ein. so uneinsichtig? oder ... nein, dumm passt schon. dumm ist okay. wieso seid ihr so dumm, und seht nicht wie toll ich bin? ihr könnt mir nicht sagen, was euch an mir fehlt. ihr könnt mir nicht sagen, was ihr noch gern hättet.
ich versteh's nich.


und du fehlst verdammt nochmal immer noch.
5.5.07 01:40


die abende werden schlimmer. und die tage mal wieder ziemlich endlos. wenn ich pathetisch wäre, würde ich mich mit dem komischen gemüse auf all den feldern da draussen vergleichen. ich musste kichern, als ich gelesen hab, dass es diesesn april anstatt den üblichen 60 litern regen nur 4 literchen pro m²gab. das ist weniger als mein täglicher spezikonsum.
ätsch!

ich geh jetzt. wenn du denkst es geht nicht mehr kommt von irgendwo die lini her. ufftada. ufftada.

danke.
30.4.07 22:46


2.4.07 23:48


let's get these two hearts beating faster, faster.

i need a totally trojan plan, right now.

eigentlich sollte ich total zufrieden im bett liegen und glücklich sein. mensch. da hat man endlich mal einen tag, an dem man einigermaßen beschäftigt is, und was passiert? ein schwules telefonat zieht einen runter und zeigt einem wer man wirklich is. wah wie schrecklich, ich schrieb diesen satz und der herr von dreißigsekundenbiszummars brüllt gleichzeitig "this is who i really am". hab ich das jetzt nur geschrieben, weil ich wusste das er das brüllt? egal. wieso muß ich mir von 16 jährigen mädchen erklären lassen, wo es lang geht. im grunde wäre das kein problem, wenn ich auch 16 wär. ehm. naja.
was macht man, wenn man weiß wo das problem liegt, die lösungsansätze aber irgendwie nicht befolgt. oke. moment. was sind die lösungsansätze. ehm. das problem is glaub einfach nur, dass ich zu viel zeit hab. sie ist einfach ein toller zeitvertreib. das doofe ist nur, dass sie rockstar ist und keine zeit hat. wie unpassend. naja. und eigentlich is sie auch nur nummer XX. besteht aber darauf, nicht nummer XX zu sein, sondern irgendwas zwischen nummer XX und verliebt. dooferweise hab ich zu viel zeit und denk zuviel an sie und bin enttäuscht, dass sie das nicht tut. gleichzeitig weiß ich aber, warum sie's nich tut. nich aus michdooffindigkeit, sondern weil sie, im gegensatz zu mir beschäftigung, hat. viel zu viele beschäftigungen. grml. wieso schreib ich das alles eigentlich? im grunde ist das einzige was dich von anderen unterscheidet dein alter und dein superstarstatus. der natürlich noch total überzogen is, denn bis jetzt bist du nichts. und vielleicht bleibt ihr auch nichts. wenn ich so drüber nachdenk spielt das doch wohl ne rolle. fies aufgeteilt wäre beim 10 teiligen kuchen noch etwa 3 stückchen von dir drin. der rest wäre langweile, sehnsucht und superstar.
so ist das. ausserdem ists wie gesagt nichts neues was ich mit dir mach. was wir miteinander machen. für dich vielleicht. für mich, ich kann sie schon gar nicht alle zählen. leider ist das nichts was für mich spricht oder so, und taugt auch dummerweise nicht dazu, es dir heimzuzahlen. ich musste das nur mal wieder für mein ego schreiben. scheiße. irgendwie geht's mir nich gut. irgendwie macht mich das viel zu traurig. denk ich wirklich nur so viel dran, weil mir so langweilig is?
wah. ich schreib doch die ganze zeit nur beschissen im kreis rum. das ganze geht jetzt noch den ein oder anderen tag und dann sag ich ihr, dass es mir kein spaß mehr macht. das ich doch ausversehen wieder in das reingeraten bin, was ich nicht wollte. das es genau das is, was ich eigentlich lassen wollte. und dann ist's gut und wenn ich das schon schreib, hoff ich, dass sie sagen wird "nein, tu es nicht!". verdammter bullshit. wieso mach ich immer genau das, was ich nicht machen möchte. was ich von anderen verlange, dass sie es nicht machen. "erwarte nicht von mir, dass ich schrei, dass du es dir nochmal überlegen sollst!".
es is doch lächerlich. ich lass den treffscheiß, morgen. ich betrink mich morgen.
super plan.
bäh. alles scheiße. haha.

was viel viel wichtiger ist, und viel länger in meiner erinnerung bleibt ist, dass ich heute mehr oder weniger ausversehn mein southside-bändchen aus dem jahre 2004 abgerissen hab. das hing fast 3 jahre an mir. jetz sieht mein arm irgendwie komisch aus. bzw mein handgelenk... es sieht jetzt so leer aus. also nicht krank oder so. aber irgendwie. äh... sieht es komisch aus. ich wusst ja garnich mehr wie mein handgelenk ohne dem ding aussieht. es sieht etwas mager aus, befürchte ich.

ach. naja.
schon wieder keine lust mehr zu schreiben. reicht aber auch.

danke.

gute nacht.
7.5.07 00:47


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de